Casio Edifice EQB-501XD – Connected Watch

Bei Casio habe ich zum ersten Mal von einer Connected Watch gehört. Ich habe die Uhr im ersten Moment mit einer modernen Smartwatch verwechselt, wurde aber schnell eines besseren belehrt! Nachfolgend beschreibe ich euch kurz was die Uhr eigentlich kann und was ich davon aktuell regelmäßig nutze.

Optik

Optisch finde ich die Uhr wirklich ansprechend. Ich trage sie fast jeden Tag. In drei Worten könnte man sie so beschreiben: "hart, haltbar und elegant". Das massive Edelstahlarmband ist ein Klassiker für Uhren. Damit macht man selten etwas falsch. Natürlich wird die Uhr dadurch sehr schwer, insgesamt wiegt sie knapp 200 Gramm. Wen das stört, der sollte eher auf leichte Lederarmbänder umsteigen. Der Verschluss der Uhr ist sehr stabil gestaltet und ist mir selbst noch kein einziges Mal versehentlich aufgegangen. Die Kombination aus Silber, Rot und Schwarz finde ich sehr ansprechend. Alternativ gibt es die Uhr noch in zwei Alternativen. Bei der ersten ist statt der roten Farbe eine Mischung aus blau und neongelb verwendet worden, die andere Version ist deutlich dunkler und hat ein Textilarmband. Diese Version würde ich für alle empfehlen, denen ein Edelstahlarmband zu schwer ist.

Allgemeine Funktionen

Bei einigen meiner Uhren stimmt entweder die Uhrzeit oder sehr oft die Datumsanzeige nicht. Hier macht sich die "Connected Watch" bemerkbar, da sie immer wieder die Uhrzeit und die Datumsanzeige korrigiert. Zusätzlich kann man sich mit einem Tagesalarm an wiederkehrende Ereignisse erinnern lassen. Man könnte auch die Geschwindigkeit für eine zurückgelegte Strecke messen, das habe ich aber selbst noch nicht benötigt und daher auch noch nicht versucht. Mit der Weltzeitfunktion kannst du dir aus 29 verschiedenen Zeitzonen die richtige aussuchen. Die Uhr ist auch perfekt zum Schwimmen und Schnorcheln geeignet, da sie auf eine Wasserdichtigkeit bis 10 Bar gemäß ISO 22810 geprüft ist. Die Zeiger sind fluoreszierend beschichtet und leuchten in der Dunkelheit nach, wenn die Uhr zuvor einer Lichtquelle ausgesetzt war. Dies funktioniert auch super, obwohl die Uhr nur kurz in der Sonne war.

Solarbetrieb

Dieses Feature ist meiner Meinung nach eines der nützlichsten Features. Die Uhr lädt sich durch eine Solarzelle selbst auf. So spart man sich das lästige Auswechseln der Batterie. Ein kleiner Nachteil ist, dass die Uhr schnell stehen bleibt wenn man sie in einem Schrank oder einer Schublade verstaut. Hat man sie aber wieder an der Hand läuft sie sehr schnell wieder und stellst sich automatisch auf die richtige Uhrzeit ein!

Connected Watch

Die Uhr ist mit einer energiesparenden Bluetooth®-Technologie ausgestattet, die stromsparenden Datenaustausch auf Knopfdruck bietet. Per Bluetooth® lässt sich die Uhr kabellos mit dem Smartphone verbinden und ermöglicht so den Zugriff auf eine Vielzahl nützlicher Funktionen. Amüsant fand ich, dass es sogar einen Flugmodus gibt. In diesem Modus lässt sich die drahtlose Kommunikation für die Dauer der Reise deaktivieren und eine mögliche Störung von anderen elektronischen Geräten wird ausgeschlossen.

Was ich super praktisch finde ist der Handy-Finder. Man kann sein Handy sozusagen mit der Uhr orten. Wenn man lang auf den unteren rechten Knopf drückt, ertönt auf dem Handy ein angenehmer Piepton und man muss das Handy nicht umständlich suchen.

Wenn du deine E-Mailkonten mit der App verbindest, kannst du dir an der Uhr wichtige eingehende Mails anzeigen lassen. Dies ist vor allem hilfreich, wenn du nicht die ganze Zeit auf dein Handy schauen kannst oder willst, aber auf wichtige Mails wartest. Wer viel Werbe- oder Spammails bekommt kann langfristig mit der Funktion wahrscheinlich wenig anfangen.

Fazit

Connected Watch hin oder her. Ich mag die Uhr wahnsinnig gerne, sie gefällt mir wirklich richtig richtig gut und ich trage sie fast täglich. Ob man wirklich eine Connected Watch braucht sei dahingestellt. Sie hat einige Vorteile, da man sich auf Datumsanzeigen, Uhrzeit, Weltzeit usw. wirklich verlassen kann, aber ob es dazu wirklich die Verbindung zur App braucht bin ich mir nicht sicher. Ich kann sie aber trotzdem weiterempfehlen, da ich vom Gesamtkonzept überzeugt bin. Der einzige Nachteil ist, dass die App immer wieder mal eine Meldung am Handy bringt, die ich wieder wegklicken muss. Ob man das abstellen kann habe ich leider noch nicht herausgefunden.

 

Schaut doch auch auf unseren Instagramkanal, da gibt es auch in Zukunft immer wieder kurze Infos über die Uhr und einige Neuerungen:

https://www.instagram.com/p/BWYgCY9HETg/?taken-by=dailystyles.de

Und hier seht ihr noch ein paar Eindrücke der Casio App. Mit dieser könnt ihr die Uhr einstellen. Das meiste ist absolut selbsterklärend. Ich habe mir ehrlich gesagt keine Anleitung durchgelesen und einfach etwas rumgeklickt.

Durch einfaches drücken connected man die Uhr mit der App. Dies funktioniert sehr schnell und einfach!

Hier kann man die Weltzeit, Alarm und Stoppuhr einstellen.

Hier könnt ihr eure E-Mail Konten synchonisieren.

So sieht es aus, wenn man mit seiner Uhr das Handy "orten" lässt. Es ertönt ein angenehmer Ton, bis man auf OK klickt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


x

Diese Artikel könnten dich auch interessieren!

Online Sportwetten – Zeit- und ortsunabhängiges Vergnügen
In den letzten beiden Jahrzehnten hat sich das Leben entscheidend gewandelt. Seitdem das Internet Einzug in die Berufs- und Privatwelt gezogen ha...
Für den Outdoorsport im Winter gerüstet - Outdoorbekleidung für kaltes Wetter
Wer auch bei kaltem Wetter nicht auf Outdooraktivitäten verzichten möchte, benötigt die passende Bekleidung. Dafür müssen nicht unbedingt Winterj...
Marokko für zuhause - Ein Kochkurs mit allen Sinnen
Kochen ist eine wunderbare Art und Weise, miteinander ins Gespräch zu kommen. Und am Ende springt dabei auch noch eine leckere Tafel heraus! Wenn...
powered by RelatedPosts