Was gehört in eine Reiseapotheke?

An unserem vorletzten Urlaubstag haben wir uns in Vieste ein kleines Boot ausgeliehen und sind fünf Stunden an der Küsten entlanggefahren. Dies war eines der Highlights des ganzen Urlaubs. Wir hatten einen 40PS starken Außenbordmotor von Suzuki am Boot, mit dem man schon extrem beschleunigen konnte. Nach den ersten Eingewöhnungsversuchen habe ich dann natürlich auch immer mehr Gas gegeben und wollte sehen, wie schnell das Boot geht. Durch den leichten Wind an diesem Tag hatten wir dezenten Wellengang. Das war eigentlich kein Problem, sondern hat sogar Spaß gemacht, da das Boot dadurch immer wieder etwas gesprungen ist. Das ging einige Minuten gut, bis wir nach einer großen Welle ganz schön hart aufgeschlagen sind und ich das Gleichgewicht verloren habe.

Das Ergebnis seht ihr hier...schaut auf dem Bild erst einmal nicht so schlimm aus, hat aber dann sehr stark geblutet. Die kommenden zwei Tage konnte ich keine festen Schuhe anziehen. Zur Desinfektion habe ich den Fuß ins Meerwasser gehalten...wahrscheinlich besser als nichts...

Da ich für diesen Urlaub keine passende Reiseapotheke eingepackt habe, hatte ich kein Desinfektionsmittel oder Pflaster dabei. Daheim angekommen habe ich mir nun Gedanken gemacht, was ich bei den kommenden Reisen einpacken sollte und was in einer guten Reiseapotheke (Link) enthalten sein sollte. Man kann sich seine Reiseapotheke selbst zusammenstellen, oder im Internet vorbereitete Reisesets bestellen.

Hier also ein paar Tipps, was "drin" sein sollte in einer Reiseapotheke:

 

  • Wunddesinfektion: Ein Desinfektionsmittel sollte in keiner Reiseapotheke fehlen
  • Verbandmaterial:  Pflaster, sterile Wundkompressen, Mullbinden, elastische Binden, Klebeband und Schere
  • Fieberthermometer: Immer hilfreich
  • Schmerz- und Fiebermittel: Medikamente gegen Fieber und leichte bis mittlere Schmerzen sind wichtig zur Behandlung von Fieber, Kopfschmerzen, Zahnschmerzen und Gliederschmerzen. Am besten eignet sich Paracetamol. Praktisch sind Kautabletten, da sie auch ohne Wasser eingenommen werden können.
  • Medikamente gegen Durchfall: Keiner spricht gerne darüber, aber falls, sind diese Medikamente Gold wert
  • Medikamente gegen Schnupfen und Erkältungen: Wir Deutschen sind oft die Klimaanlagen nicht gewohnt und holen uns schnell eine leichte Erkältung
  • Sonnenschutz: Kann man fast überall brauchen
  • Allergien: Falls Allergien vorliegen ist es natürlich sinnvoll die nötigen Medikamente mitzunehmen

Bei meiner nächsten Reise werde ich auf jeden Fall die wichtigsten Medikamente einpacken, um für Verletzungen oder andere Vorfälle gut gerüstet zu sein. Was packt ihr in eure Reiseapotheke? Schreibt mir in den Kommentaren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


x

Diese Artikel könnten dich auch interessieren!

Online Sportwetten – Zeit- und ortsunabhängiges Vergnügen
In den letzten beiden Jahrzehnten hat sich das Leben entscheidend gewandelt. Seitdem das Internet Einzug in die Berufs- und Privatwelt gezogen ha...
Für den Outdoorsport im Winter gerüstet - Outdoorbekleidung für kaltes Wetter
Wer auch bei kaltem Wetter nicht auf Outdooraktivitäten verzichten möchte, benötigt die passende Bekleidung. Dafür müssen nicht unbedingt Winterj...
Marokko für zuhause - Ein Kochkurs mit allen Sinnen
Kochen ist eine wunderbare Art und Weise, miteinander ins Gespräch zu kommen. Und am Ende springt dabei auch noch eine leckere Tafel heraus! Wenn...
powered by RelatedPosts